Diskussion

Hallo Leute.

Ich möchte gern mal eine Diskussion anfangen.

Sollten wir nicht langsam mal ernsthaft unsere Fühler nach einem neuen Verein ausstrecken? So wie sich die Presse dieser Tage liest, kann die Rückkehr in die Halle in der Malmöer Strasse noch viele Monate dauern. Nach knapp einem Jahr wohnen noch immer Flüchtlinge dort. Es gibt jetzt schon Streit darüber, wer die Sanierungskosten tragen soll und das wir wirklich unsere frühere Hallenzeit dort zurückerhalten, darüber gibt es eine mündliche Zusage von Marko.  Der Verein rührt bis dahin höchstwahrscheinlich keinen Finger, solange er uns in der Dunckerstrasse untergebracht hat. In einer Halle in der wir mit Auf- und Abbau knapp 90 Minuten zur Verfügung haben. 90 Minuten in denen wir auf einem zu kleinen Feld aber mit Balkon spielen dürfen. Selbst Netz und Bälle müssen wir jedesmal durch die Gegend tragen. Das kostet dann aber auch nur 16 Euro im Monat!

Was sind denn eigentlich die Dinge, die uns sonst noch bei diesem Verein halten sollten ?

Was denkt ihr ?

H.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Diskussion

  1. Hans sagt:

    Die Halle in der Dunckerstraße nervt in jeglicher Hinsicht, das hat Holger völlig richtig beschrieben. Daß die Halle in der Malmöer mit Flüchtlingen belegt ist, können wir schlecht Pfeffersport anlasten. Trotdem halte ich die Frage, was uns bei diesem Verein hält, für die genau richtige. Das ist die super Halle in der Malmöer, zu dieser Uhrzeit und der eigene Schlüßel. Von unserer Einschätzung, wann und ob überhaupt wir das wieder genießen können, hängt wohl auch ab, ob wir uns nach einem anderen Verein umsehen sollten.

  2. Holger sagt:

    Paola hat ganz flink bei EBT angefragt. Hier die Antwort:

    Von EBT: Wir haben großes Interesse an Neumitgliedern, leider fehlen uns zur Zeit (wie oben beschrieben “ Das Bezirksamt hat uns für das laufende Schuljahr bereits andere Hallenzeiten, aufgrund von mangelnder Kapazität, gestrichen.Wir können lediglich versuchen zum neuen Schuljahr – 2017/2018 – eine weitere Zeit zu beantragen. „) die Hallenkapazitäten für 15 Personen bzw. eine neue Freizeitgruppe.Sollte nächstes Jahr – ca. Ende März 2017 – immer noch Interesse Ihrerseits bestehen, so lassen Sie mich dies wissen und wir versuchen eine Hallenzeit beim Bezirksamt zu beantragen.

  3. Jannes Eilers sagt:

    Björn hatte diese Frage letztens auch aufgeworfen und einen Verein genannt bei dem wir nichtmal die Hälfte zahlen und 60% wieder zu uns zurückfließen, ohne das wir Monate lang hinterherlaufen.

    Was mich zur Frage an Christian führt:
    Zahlst du momentan unsere Startgebühren bei Tunieren?
    Wenn ja, dann von mir: Das geht nicht.

    Was auch wieder zur Vereinfrage führt, ich bin sehr sozial aber nicht zu 100%.

  4. Fibi sagt:

    Ich finde es auf jeden Fall gut, die Alternativen zu kennen. Also warum nicht bei anderen Vereinen anfragen? Und wenn es passt einen Wechsel in Betracht ziehen…

    Fakt ist: die jetzige Halle nervt sehr und ob oder wann wir wieder in die Malmöer zurück können, steht leider noch immer in den Sternen.
    Darüber hinaus hat uns der Verein bei der letzten Mitgliederversammlung deutlich zu verstehen gegeben, dass die Sektion Freizeit als Geldgeber gern genommen, wir ihnen aber ansonsten nicht so wichtig sind. Das liegt mir immer noch quer im Magen und meine Loyalität und mein Vertrauen gegenüber dem Verein hält sich ziemlich in Grenzen…

    Die Beachplätze sind für mich noch ein wichtiges Pro Argument. Ich könnte mir aber vorstellen, dann eben als externes Saison-Mitglied zu spielen.

  5. Christian Bruns sagt:

    Danke Holger für den Anstoß. Habe letzte Woche nach Gespräch mit C Maith auch darüber nachgedacht. Der ist nämlich nach der Beitragserhöhung mit Verweis auf die Art und Weise ausgetreten…

    Ich denke auch, informieren sollten wir uns auf alle Fälle. Die Fühler ausstrecken, oder wie Phoebe sagt, Alternativen kennen…
    Vielleicht gibt es ja auch keine, Hallenzeiten sind bekanntlich überall knapp…

    Ich werde mich mal bei einigen Vereinen umhören.

    In jedem Fall werde ich aber auch Marko ansprechen. Schließlich hieß es, im Herbst soll die Malmöer (wohl) wieder frei werden. Auch wenn wir die Tasache, dass es nun anders ist, nicht dem Verein anlasten, denke ich doch, Marko sollte schon erfahren, dass wir durchaus sehen, was passiert, bzw eben nicht passiert. Die Gudvanger kann und soll keine Dauerlösung sein.

    Die Anforderungen an eine neue Halle sollten aber schon so formuliert sein:
    – in jedem Fall volleyballtauglich
    – funktionierende und akzeptable Duschen
    – Erreichbar mit Öffis ohne Übernachtung
    – Hallenzeit ausreichend für Training (mehr als 2 bis 3 Sätze) UND Auf-und Abbau
    – idealer Weise mit eigenem Schlüssel analog zur Malmöer mit Zeit Open end…

    Unter diesen Bedingungen würde ich einem Vereinswechsel oder Verbleib 😉 gegenüber sehr aufgeschlossen sein.

Schreibe einen Kommentar