Manipulationsskandal zur Auslosung

Manipulationsskandal

im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Auslosung zur Mannschaftszusammenstellung zum Pfeffersportturnier kam es internen Berichten zu Folge zu Unstimmigkeiten und Manipulationsvorwürfen.

Monika Lierhaus öffnete sich engsten Vertrauten und räumte ein, mit Sex zur Teilnahme an der Auslosung geködert worden zu sein. Auch die notarielle Aufsicht wird inzwischen in Frage gestellt, da aus Sicht einzelner Journalisten fraglich ist, ob ein Kameramann und Notar in Personalunion in der Lage sei, beide Aufgaben gleichzeitig und in ausreichendem Maße wahrzunehmen. Als erste Indizien für diese These werden die auffällige Kameraführung und Bildregie benannt.

In Folge des sich anbahnenden Skandals schaltet sich J. Blatter als zukünftiger Verantwortlicher für den Freizeitvolleyball beim Pfeffersport e.V. ein und droht, das Turnier im Jahr 2014 in Katar und open air auszutragen.

Auf Drängen der Spielergewerkschaft wurde nun im Rahmen einer eilig einberufenen Kommission beraten. Die Kontrovers geführte Beratung führte bis weit in die Nacht. Ergebnisse lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Sobald diese offiziell bekannt sind, werden Sie hier veröffentlichet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Manipulationsskandal zur Auslosung

  1. Phoebe Steinhart sagt:

    I love!! Bitte auch alle Spielberichte zukünftig in der Form! :))

    PS: Wo ist die belaubigte Urkunde mit der Mannschaftsaufstellung abgeblieben? 😉

    • Samy Khedira sagt:

      Ein Manipulationsvorwurf, basierend auf eine Beischlafofferte mit Monika Lierhaus ist auf Sand gebaut!
      Das glaubt Euch keiner!
      Alles Hörensagen!
      Wir fordern Freispruch und zwei Eierlikör im Schokobecher!!!

      Ante Sapina & Robert Hoyzer

Schreibe einen Kommentar