Spielbericht vom 3.12.2018 by Jannes

Also inzwischen sind wir wohl sehr berüchtigt.
Unserer Gegner hat gedopte Spieler aus Übersee eingeflogen. 2m6 groß, eine sportliche Absprunghöhe von einem Meter, durchtrainiert und er konnte auch noch Volleyball spielen. Also die anderen waren auch nicht schlecht, aber man muss erstmal über einen Doppelblock von Daniel und mir drüber schlagen und dann auch noch das Feld treffen.
So aufgerüstet, brachte uns der Gegner im ersten Satz in arge Bedrängnis. Wir kamen nur langsam ins Spiel und verloren 17:25 oder so.
Doch wir wären nicht Mut zur Lücke, wenn wir uns so schnell geschlagen geben würden. Den zweiten Satz gewannen wir nach starker Eigenleistung 25:16.
1 zu 1.
Doch wir wären nicht Mut zur Lücke, wenn wir nicht mit 7 Punkten Rückstand in den dritten Satz starten würden. (Die Angaben der Gegner waren garantiert nicht Schuld.)
Doch wir kämpften uns wacker ran. 24:23 für uns, Daniel an der Angabe. Unsere Chance das Spiel zu drehen. (Ich sag jetzt mal nicht direkt wer den Satzball mit der Angabe vergeben hat.)
Haben wir aber nicht,
25:27.
Deswegen ging das Spiel 1:3 aus.
Gegen die beste Mannschaft, die Südring zu bieten hat, inklusive taktischer Spielchen um ihren starken Angreifer noch öfter einzubinden.
Ein schönes Spiel mit viel Spaß und nicht zu vergessen einem netten Vereinsheim mit leckerem günstigen Bier.

Als letztes Bitte ich um Spenden, um eine Ersatzsporthose in unserer Bälletasche zu deponieren. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar