Spielbericht zum phaenomenalen Spieltag am 6.3.16

Pünktlich um 14 Uhr war das Team Mut zur Lücke zu 33% angetreten, ohne Bälle.

Nachdem geklärt war in welcher Halle wir überhaupt saunieren, wurde panisch Christian angerufen, das er als Balljunge auch pünktlich anzutreten hätte. Also Bälle schnorren und 2min warmspielen, schnell ein paar Angriffe und jeder 2-3 Aufgaben, schon drängte das Schiedsgericht auf den Anpfiff. Naja bei gefühlten 27°C muss sich auch echt niemand warm machen. Markus stellt, Paola und Mira machen den Hauptangriff, Björn und Jannes die Mitte dicht und Hans spielt hau den Lukas von der Dia-Position aus. Jetzt kam auch Christian und brachte(überflüssiger Weise) unsere Bälle. So konnte er noch unseren formidablen start ins erste Spiel sehen. Die magerer Leistung unseres eingekauften Stellers machte Paola mit einem Hechtbagger wieder weg. Endlich ist Ihre Leistungskurve entschlüsselt: Die heißblütige Italienerin braucht einfach milde 28°C Wohlfühltemperatur. So ging der erste Satz auch verdient 25:15 an uns. Im zweiten Satz brach der Steller ganz ein 19:25 nach Sätze 1:1. Wir mussten was tun. Sollten wir doch Paola stellen lassen? Die spielte doch auf der Außenbahn das beste Match ihrer Saison, naja dann versuchen wir es mal mit Björn und schauen mal was der Steller so als Mittelblocker taugt. Der Block macht nun ganz dicht, der Steller probiert seine Länge aus Paola und Mira kloppen den Gegnern die Bälle um die Ohren: 25:14 , 25:10, 3:1 eine Glanzleistung von Mut zur Lücke! Block Buster Berlin sieht ganz schwach aus.

Match Zwei: Pink Apes vs. Mut zur Lücke

Mut zur Lücke beginnt mit der Annahme. Die Annahme kommt perfekt zum Steller Björn, der den aller ersten Ball auch ganz cool übers Netz in die vordere rechte Ecke legt. Die Pink Apes wirken wie versteinert, sind noch nicht mal richtig auf dem Feld angekommen und schon demonstriert Mut zur Lücke seine Überlegenheit. Hans kommt als Dia gut über die 4 durch seine 1,58m große Blockerin kommt grade so an die Netzkante, er zeigt eiskalt seine ganze Präzision und knallt den Gegnern die Bälle um die Ohren. In der Mitte blocken Jannes und Markus was das Zeug hält, die Gegner bekommen dort kaum etwas durch. Für Björn ist der zweite Satz vorbei der Rest der Mannschaft freut sich über ein verdientes 25:22, 25:16, 25:21. Das Spiel endet 3:0 und Mut zur Lücke zeigt mal wieder, warum sie die Tabelle nun schon die ganze Saison anführen. 6:0 Spiele 18:5 Sätze diese Mannschaft spielt einfach eine klasse Saison.

Doch noch haben sie den Cup nicht in der Tasche, beim nächsten Punktspiel müssen sie gegen die direkten Konkurrenten Platz 2 und Platz 3 ran. SG Treptow hat auch noch kein Spiel verloren, während sich die Dahlewitzer Kröten immer noch Hoffnung auf Platz 2 machen. Schalten Sie also ein wenn es am 24.4. um 14Uhr  wieder heisst Freizeit Volleyball Berlin Mixed, denn nur hier sehen Sie die besten Spielerinnen und heißesten Spieler. Ihr Redakteur Jannes Eilers

Dieser Beitrag wurde unter MZL Trend Line, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Spielbericht zum phaenomenalen Spieltag am 6.3.16

  1. Markus A. sagt:

    Vielen Dank für den Bericht, der trifft es ziemlich genau. Den verlorenen Satz nehm ich auch komplett auf meine Kappe, so mies zugespielt habe ich glaub ich nicht mehr seit ich 14 war. Aber ich werde wieder trainieren und gelobe Besserung. Auf jeden Fall hat es super Spaß gemacht und daher würde ich supergerne am Spitzenspieltag auch wieder mitmachen dürfen (natürlich nur bei Bedarf). Wenn ich noch 1-2 Pässe mehr bekomme 😉 auch gerne wieder auf Mitte.

  2. Christian Bruns sagt:

    Danke für den Spielbericht. Ich habe irgendwie das Gefühl, du bist noch immer wie auf Droge. Hat so ein bisschen was von Wochenschau 😀

    Nur den Schluss würde ich ändern. Es sollte heißen, die heißesten Spielerinnen und besten Spieler. 😉

    Ansonsten muss ich sagen, der erste Satz war der Hammer! Der Gegner war gut und hatte trotzdem keine Chance. Super Niveau und klasse Abwehrleistung. Eine Schwäche des Stellers konnte ich aber nicht feststellen, sagen wir, Ihr habt das System mit der Umstellung noch weiter optimiert 😉

    Die Mädels waren klasse, das kann ich nur bestätigen!

    Und Markus, da der letzte Spieltag ein Doppelspieltag ist (morgens ein Team in 2b und nachmittags das Team in 2a) wird bestimmt jeder Mann gebraucht.

  3. Jannes Eilers sagt:

    Kicker Christian, definitiv die Kicker App.
    Die heißesten Spielerinnen, dsa ist so sexstisch von dir Christian!
    Außerdem leben wir in Zeiten der Gleichberechtigung da kann man auch mal die Schönheit von uns Männern hervorheben. Ich meine ich muss jawohl nicht extra hervorhaben wie schön unsere Mädels aussahen, sonst werden die noch eingebildet!
    😉

  4. Paola sagt:

    Ahahaha! Ihr seid der Hammer! Danke Janni, sooo cool! Und Markus, suuuper cool! Wie lustig, wie man auf verschiedenen Niveaus meckert… ich feiere meine einmalige Pinguinannahme immer noch als ob s die Weltcup waere, und Markus fuehlt sich fuer Baelle schuldig, die mein Alltag sind, ahahah! Suess!
    Und bzgl der Geschlechtsberechtigung, noch ein bisschen Zuckerlob und wir sterben alle unter Diabetis!
    😉

Schreibe einen Kommentar